Gefallene Helden

el_acompanante

Man mische ein dunkles Kapitel junger kubanischer Geschichte mit einem 08/15- Sportlerdrama, füge ein wenig Liebe, widerwillige Freundschaft, Solidarität und eine Trainingsmontage hinzu und fertig ist Pavel Girouds El Acompañante. Girouds Film versucht ein bisschen zu viele Genres zu bedienen. Trotzdem überzeugt das Drama durch starke schauspielerische Leistungen und eine ungewöhnliche Geschichte. Kuba, 1980er Jahre: […]

Post-imperial – post-national – post-Castro? Schreiben zwischen Kuba und der zerfallenen Sowjetunion.

LouveauPrieto90-110x110
7. Juli 2014 von Dieter Ingenschay & Susanne Frank
zurückgefragt

José Manuel Prieto – jeder Versuch, ihn regional einzuordnen, würde zu kurz greifen. Geboren wurde er in Havanna, in der Sowjetunion begann er seine Schriftstellerkarriere und erlebte dort auch das Ende „des Imperiums“ mit. Als Übersetzer großer russischer Literatur hat er in der spanischsprachigen Welt einen Namen. Im Februar 2014 war er bei einem Podiumsgespräch in Berlin zu hören.