Redak­tion „novinki“

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­liche Fakultät
Institut für Sla­wistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Zum Ivo Andrić-Jahr: Ein Inter­view-Dos­sier zur ‚Andrić-Debatte’

Louveau-Ivo-Andric-blue-red-150dpi-web
2011 und 2012 sind Jubi­lä­ums­jahre für Ivo Andrić, der mit seinen Romanen und Erzäh­lungen über Bos­nien Welt­ruhm erlangte. 1892 kam er als bos­ni­scher Katholik auf die Welt, 1911 erschien sein erstes Gedicht, 1961 erhielt er den Lite­ra­tur­no­bel­preis. Heute ist Andrić, einst als Brü­cken­bauer zwi­schen den Nationen gefeiert, heftig umstritten. In Bel­grad und in der Repu­blika Srpska, dem ser­bisch domi­nierten Teil­staat Bos­nien-Her­ze­go­winas, ehren ihn viele als ‚großen Serben’, nicht wenige miss­brau­chen sein Werk in natio­na­lis­ti­scher Absicht. In Zagreb gilt er als Abtrün­niger. Unter Bos­niaken sieht man Andrić gern als Feind der eigenen Nation. Er habe sie, die bos­ni­schen Mus­lime, in seinen Büchern „sata­ni­siert“ – gar ums „Aus­rotten“ sei es ihm gegangen, heißt es. Und doch gibt es auch Zeit­ge­nossen, die Andrić als Schrift­steller jen­seits von Nationen sehen, und die sein Werk als höchstes Kul­turgut preisen, über das Bos­nien-Her­ze­go­wina heute ver­fügt.

Kse­nija Cve­t­ković-Sander und Martin Sander führten Gespräche mit Andrić-Ken­nern aus Sara­jevo, Više­grad, Travnik, Zagreb, Bel­grad, Köln und Berlin.

Sara­jevo

Andrićs Bezie­hung zu Bos­nien: Von der Liebe bis zum Hass und zurück

Ein Inter­view mit Ivan Lov­re­nović, Ver­leger, Kul­tur­his­to­riker, Publi­zist, Sara­jevo
mehr

Ivo Andrić – Euro­zen­trist und Hei­lige Kuh

Ein Inter­view mit Esad Dura­ković, Pro­fessor für Ori­en­ta­listik an der Phi­lo­so­phi­schen Fakultät der Uni­ver­sität Sara­jevo
mehr

Es muss klar sein, wem ein Schrift­steller gehört? Ich schwöre, er gehört mir!

Ein Inter­view mit Dževad Karahasan, Schrift­steller und Pro­fessor für Kom­pa­ra­tistik an der Phi­lo­so­phi­schen Fakultät der Uni­ver­sität Sara­jevo
mehr

…wäre Andrić noch am Leben, würde ich keine Tagung über ihn finan­zieren lassen…

Ein Inter­view mit Salmir Kaplan, Kul­tur­mi­nister der Föde­ra­tion Bos­nien-Her­ze­go­wina, Sara­jevo
mehr

Više­grad

Ich bin auf Andrić wütend, wenn er über mus­li­mi­sche Figuren schreibt

Ein Inter­view mit Bilal Memišević, Ara­bist, Vor­sit­zender des Gemein­de­par­la­ments und Vor­sit­zender des Rates der Isla­mi­schen Gemeinde, Više­grad
mehr

Zagreb

Kroa­tien hat Andrić seine jugo­sla­wi­sche Gesin­nung nicht ver­ziehen

Ein Inter­view mit Krešimir Nemec, Pro­fessor für kroa­ti­sche Lite­ratur an der Phi­lo­so­phi­schen Fakultät der Uni­ver­sität Zagreb
mehr

Bel­grad

Andrić ist Serbe – Es blieb uns nichts anderes übrig, als einen Anwalt ein­zu­schalten

Ein Inter­view mit Dragan Dra­go­jl­ović, Leiter der Ivo-Andrić-Stif­tung in Bel­grad und Schrift­steller
mehr

Es gibt einen iro­ni­schen Andrić

Ein Inter­view mit Tihomir Bra­jović, Pro­fessor für süd­sla­wi­sche Kom­pa­ra­tistik an der Phi­lo­lo­gi­schen Fakultät der Uni­ver­sität Bel­grad
mehr

Köln

Zeit­do­ku­ment oder zeit­lose Wahr­heit: Über Fallen bei der Andrić-Lek­türe

Ein Inter­view mit Michael Müller, Sla­wist, wis­sen­schaft­li­cher Assis­tent an der Phi­lo­so­phi­schen Fakultät der Uni­ver­sität zu Köln
mehr

Berlin

„…das würde dir in Bos­nien eh kein Mensch glauben“

Ein Inter­view mit Miranda Jakiša, Pro­fes­sorin für Süd- und Ost­sla­wi­sche Lite­ra­turen an der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
mehr

 

 

Top