Redak­tion „novinki“

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­liche Fakultät
Institut für Slawistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

elm.estinst.ee

Die Seite des Esto­nian Literary Maga­zine (ELM), das seit 1996 vom Esto­nian Insi­tute in Tal­linn her­aus­ge­geben wird. Auf der Seite findet man die ein­zelnen Aus­gaben des Maga­zins, sowie Buch­re­zen­sionen und Infor­ma­tionen zu Über­set­zungen von Werken est­ni­scher Autor_innen in fast zwanzig andere euro­päi­sche Sprachen.

www.estlit.ee

Das Eesti Kir­jan­duse Teabe­keskus [Est­ni­sches Lite­ratur Infor­ma­ti­ons­zen­trum] in eng­li­scher Sprache arbeitet an der Ver­brei­tung est­ni­scher Lite­ratur im Aus­land. Auf dieser Seite findet man Kurz­bio­gra­phien est­ni­scher Autor_innen nach Gat­tungen geordnet, Infor­ma­tionen zur Geschichte der est­ni­schen Lite­ratur und Angaben zu Über­set­zungen und Übersetzer_innen.


www.ekl.ee/english/ewu.html

Die Eesti Kir­ja­nike Liit [Ver­ei­ni­gung est­ni­scher Schrift­steller] wurde 1922 in Tal­linn gegründet. Wäh­rend der sowje­ti­schen Ära gab es zwei Erben dieser Ver­ei­ni­gung, einen aus­län­di­schen und einen inlän­di­schen. 1991 nahm die Ver­ei­ni­gung in Est­land den ursprüng­li­chen Namen wieder an, die Mit­glieder der Union im Aus­land ent­schieden sich 2000 ihren Ver­band auf­zu­lösen. Auf der Inter­net­seite findet man eine Liste der Mit­glieder und eine gute Linksammlung.

www.kirmus.ee

Dies ist die Seite des Eesti Kir­jan­dus­muuseum [Est­ni­sches Lite­ra­tur­mu­seum]. Das Museum ist eine natio­nale wis­sen­schaft­liche Insti­tu­tion, die dem Est­ni­schen Minis­te­rium für Bil­dung und For­schung ange­glie­dert ist. Die Insti­tu­tion, deren Geschichte bis auf das Jahr 1909 zurück­geht, beher­bergt Archive zur est­ni­schen Lite­ratur und Folk­lore. Das Museum orga­ni­siert Kon­fe­renzen und gibt all­jähr­lich einen Alma­nach zur est­ni­schen Lite­ratur heraus.

www.utkk.ee

Das Under und Tuglas Lite­ra­tur­zen­trum (UTLC) der Est­ni­schen Aka­demie der Wis­sen­schaften beschäf­tigt sich mit est­ni­scher Lite­ratur und Lite­ra­tur­theorie. Die Insti­tu­tion gibt zwei Schrif­ten­reihen heraus: Das Col­le­gium lit­ter­arum zur Lite­ra­tur­ge­schichte und die oxy­mora zur Literaturtheorie.

www.elk.ee

Das Eesti Las­te­kir­jan­duse Teabe­keskus [Est­ni­sches Infor­ma­ti­ons­zen­trum für Kin­der­li­te­ratur] beschäf­tigt sich mit der Archi­vie­rung, der Erfor­schung und Ver­brei­tung von est­ni­scher Kin­der­li­te­ratur, sowie der Fort­bil­dung in diesem Bereich. Das Zen­trum befindet sich in Tal­linn. Die Seite bietet aus­führ­liche Infor­ma­tionen zur Tätig­keit der Institution.

Die Links wurden zusam­men­ge­stellt von Bar­bara Janisch und werden von der Redak­tion aktualisiert.