Redak­tion „novinki“

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­liche Fakultät
Institut für Slawistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

http://book.gov.ge/en/

Das Natio­nale Buch­zen­trum Geor­giens stand 2018 hinter dem erfolg­rei­chen Gast­land­auf­tritt Geor­giens auf der Frank­furter Buch­messe. Hier sind alle nötigen Infor­ma­tionen zur geor­gi­schen Lite­ratur u.a. in deut­scher Über­set­zung und eine sys­te­ma­ti­sche Über­sicht zu den wich­tigsten geor­gi­schen Autor_innen und Übersetzer_innen zu finden.

http://writershouse.ge/geo/text/about

Das Schrift­stel­l­er­haus in Tbi­lissi ist eine wich­tige Insti­tu­tion zur Ver­mitt­lung der geor­gi­schen Lite­ratur. Das Haus orga­ni­siert jähr­lich das Inter­na­tio­nale Lite­ra­tur­fes­tival in Tbi­lissi und koor­di­niert diverse Lite­ra­tur­pro­gramme und Literaturveranstaltungen.

https://www.nplg.gov.ge/eng/home

The National Par­lia­men­tary Library of Georgia bietet eine wich­tige Recher­che­mög­lich­keit für inter­es­sierte Wissenschaftler_innen und das Natio­nal­ar­chiv (https://archive.gov.ge) Geor­giens stellt wich­tige Lite­ra­tur­quellen auch im digi­talen Format zur Verfügung.

www.sulakauri.ge

Der Sula­kauri-Verlag ist der wich­tigste und der größte Verlag für die geor­gi­sche Gegen­warts­li­te­ratur. Autor_innen wie Tamta Melaschwili, Aka Mor­chil­adse oder Zaza Bur­ch­ul­adze publi­zieren ihre Bücher hier.

http://www.diogene.ge/ka

Der Dio­gene-Verlag ist für beson­ders anspruchs­volle Bücher bekannt – u.a. für meis­ter­hafte Lite­ra­tur­über­set­zungen aus den Fremdsprachen.