Redak­tion „novinki“

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­liche Fakultät
Institut für Slawistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

www.obrys-kmen.cz

Die Zeit­schrift OBRYSKMEN steht in enger Ver­bin­dung zur Union Tsche­chi­scher Schrift­steller (Učs – einer tsche­chi­schen Gemein­schaft aus Schrift­stel­lern, Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­lern und Her­aus­ge­bern künst­le­ri­scher Lite­ratur). Hier werden wöchent­lich aktu­elle Infor­ma­tionen zu Lite­ratur und Kultur in Tsche­chien und auch der Slo­wakei ver­öf­fent­licht. Außerdem ist der Seite eine eigene „Biblio­thek“ ange­schlossen, in der Texte von tsche­chi­schen und slo­wa­ki­schen Autoren zum Her­un­ter­laden ange­boten werden.

www.kwartalnik-pobocza.pl

Vier­tel­jäh­rige, „der Kultur Mittel- und Ost­eu­ropas gewid­mete“ Online-Zeit­schrift, die auf Pol­nisch, Tsche­chisch und Ser­bisch auf­rufbar ist. Haupt­ru­briken sind die ein­zelnen Natio­nal­li­te­ra­turen, daneben gibt es Infor­ma­tionen und Links zu Autoren, Neu­ig­keiten und Hin­weise auf das haus­ei­gene Lite­ra­tur­fes­tival „Pobocza“.

www.czechlit.cz

Umfas­sendes Inter­net­portal des tsche­chi­schen Minis­te­riums für Kultur zur aktu­ellen tsche­chi­schen Lite­ratur, wel­ches die Rezep­tion und Her­aus­gabe tsche­chi­scher Autoren im Aus­land stärken und unter­stützen will. Die Seite ver­fügt neben der tsche­chi­schen über eine deut­sche, eng­li­sche und fran­zö­si­sche Sprach­ver­sion. Sie ent­hält neben Bespre­chungen neu­erschie­nener  Werke und Autoren-Kurz­por­traits auch biblio­gra­phi­sche Angaben zu den Autoren, Infor­ma­tionen zum tsche­chi­schen Ver­lags­wesen und eine Sek­tion zur tsche­chi­schen Lite­ratur im Aus­land, die auch ein Ver­zeichnis von Über­set­zungen beinhaltet.

www.iliteratura.cz

Lite­ra­tur­portal für inter­na­tio­nale und tsche­chi­sche Lite­ratur mit großem redak­tio­nellem Mit­ar­bei­ter­netz ( ins­be­son­dere auch für die Länder Mittel‑, Süd- und Ost­eu­ropas). Bietet Rezen­sionen, Aus­schnitte der Werke, Autoren­por­traits sowie zahl­reiche Links zu Ver­lagen, Über­set­zern, Lite­ra­tur­zeit­schriften und anderen Lite­ra­tur­platt­formen. Die Infor­ma­tionen sind nur auf Tsche­chisch abrufbar.

www.spks.info

Die Gesell­schaft der Freunde des schönen Wortes hat sich zum Ziel gesetzt die Ent­wick­lung von Lite­ratur aller For­mate und Genres zu unter­stützen, zu diesem Zweck selbst Zeit­schriften und Bücher zu ver­öf­fent­li­chen, sowie öffent­liche lite­ra­ri­sche Wett­be­werbe zu ver­an­stalten und das metho­di­sche und zu publi­zie­rende Werk junger Autoren zu fördern.

www.knihovnice.cz

Vision dieser Inter­net­seite ist es die größte lite­ra­ri­sche Inter­net­platt­form Tsche­chiens zu werden, um mög­lichst vielen Lesern Rezen­sionen zu bieten. Die Rezen­sionen beziehen sich auf tsche­chi­sche Werke bzw. auf ins Tsche­chi­sche über­setzte aus­län­di­sche Lite­ratur und werden auch von Nut­zern des Por­tals selbst ver­fasst. Außerdem werden auf der Inter­net­seite Infor­ma­tionen zum aktu­ellen tsche­chi­schen Lite­ra­tur­be­trieb und Buch­markt veröffentlicht.

www.ceskaliteratura.cz

Ein buntes und rein tsche­chi­sches Inter­net­portal, mit Rezen­sionen, Arti­keln und ver­schie­densten Hin­weisen. Haupt­säch­lich ist die Seite für Schüler und Stu­denten aus Tsche­chien ein­ge­richtet und dem­entspre­chend nur auf Tsche­chisch erhält­lich. Inter­es­sant sind vor allem die Links und die ver­öf­fent­lichten Doku­mente und Quellen.

www.radio.cz

Radio­jour­na­lis­ti­sches Infor­ma­ti­ons­portal des tsche­chi­schen Rund­funks, dessen fun­dierte Infor­ma­tionen zum tsche­chi­schen Kul­tur­leben in bis zu sechs Spra­chen auf­rufbar sind. Etwas kom­pli­ziert ist die Navi­ga­tion auf der Seite, dafür finden sich viel­sei­tige und umfas­sende Hin­ter­gund­in­for­ma­tionen und Hinweise.

www.magnesia-litera.cz

Home­page des Karls­bader Lite­ra­tur­fes­ti­vals („Magnesia Litera“ – Kar­lovy Vary) – Nomi­niert werden all­jähr­lich 21 Autoren in sieben Kate­go­rien von einer unab­hän­gigen Kom­mis­sion, bestehend aus Ver­tre­tern wich­tiger lite­ra­ri­scher Ein­rich­tungen, dar­über hinaus wird ein Zuschau­er­preis ver­geben. Eine (äußerst kurze) Zusam­men­fas­sung der Seite ist auf Eng­lisch abrufbar. Die Seite ent­hält keine wei­ter­füh­renden Hinweise.

www.pwf.cz

Die Home­page des Prager Schrift­stel­ler­fes­ti­vals (Fes­tival Spi­s­ova­telů Praha) ist auf Eng­lisch und Tsche­chisch auf­rufbar. Sie infor­miert ins­be­son­dere über lite­ra­ri­sche Außen­be­zie­hungen Tsche­chiens und über die Auf­tritte inter­na­tional bekannter Autoren in Prag. Hier finden sich aber auch inter­es­sante Rand­in­for­ma­tion über den tsche­chi­schen Lite­ra­tur­be­trieb, bei­spiels­weise eine Notiz über die dieses Jahr ver­lie­henen Literaturpreise.

Die Links wurden zusam­men­ge­stellt von Jea­nette Fabian, Linda Gutt­kowski, Johannes Heinke, Claudia Husch, Rene Krueger. Sie werden von der Redak­tion aktualisiert.