Redak­tion „novinki“

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin
Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­liche Fakultät
Institut für Slawistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Offene Vor­trags­reihe und Seminar über “Ukrai­ni­sches Berlin” an der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin

Dieses Semester bieten die Dok­to­randin Olek­sandra Bie­nert und Prof. Susanne Frank ein Seminar an der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin ein Seminar über das “Ukrai­ni­sche Berlin” anbieten. Alle Inter­es­sierten sind herz­lich willkommen!

 

Her­vor­ra­gende Wis­sen­schaft­le­rinnen konnten für die Vor­trags­reihe gewonnen werden: Olesia Laza­renko, Kate­ryna Kob­chenko, Vero­nika Weis­heimer, Masha Beke­tova, Tetiana Gon­charuk, Olga Danilenko.

Auf dem Plakat ist das Bild “Atlas” (“Atlant”) aus dem Jahr 2009 vom ukrai­ni­schen Künstler Artem Volo­kitin abge­bildet. Er kommt aus Kharkiv und musste auf­grund des rus­si­schen Krieges nach Potsdam fliehen. 

 

 

 

 

 

Don­ners­tags­ter­mine:

 

24.11.2022
UKRAINISCHE WISSENSCHAFT IM EXIL IN BERLIN: INSTITUTIONALISIERUNG, TÄTIGKEITSBEREICHE, ERRUNGENSCHAFTEN
DR. OLESIA LAZARENKO 
SPRACHENZENTRUM, EUROPA UNIVERSITÄT VIADRINA, FRANKFURT (ODER)

 

01.12.2022
DIE UKRAINISCHE POLITISCHE EMIGRATION IN BERLIN ZWISCHEN DEN BEIDEN WELTKRIEGEN
VERONIKA WEISHEIMER
DOKTORANDIN, PROFESSUR FÜR KULTUR UND GESCHICHTE MITTEL· UND OSTEUROPAS, EUROPA·UNIVERSITÄTVIADRINA, FRANKFURT (ODER)

 

05.01.2023
SCHICKSALE UKRAINISCHER HÄFTLINGE IM SOWJETISCHEN SPEZIALLAGER NR. 7 IN ORANIENBURG
OLGA DANILENKO
WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN AN DER GEDENKSTÄTTE SACHSEN-HAUSEN

 

12.01.2022
DIE UKRAINISCHE EMIGRATIONSGEMEINDE IN DEUTSCHLAND NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG
DR. KATERYNA KOBCHENKO 
WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN AN DER UNIVERSITÄT MÜNSTER ABTEILUNG FÜR OSTEUROPÄISCHE GESCHICHTE

 

19.01.2023
VON SOLIDARITÄT, ZAUBEREI UND ZORN. QUEERE WIDERSTANDSPRAKTIKEN DER UKRAINISCHEN DIASPORA
MASHA BEKETOVA
DOKTORANDIN AM INSTITUT FÜR SLAWISTIK UND AM ZENTRUM FÜR TRANSDISZIPLINÄRE GESCHLECHTERSTUDIEN 
HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN

 

26.01.2023
LEBENS- UND ARBEITSSITUATIONEN DER UKRAINISCHEN CARE-ARBEITERINNEN IN BERLIN UND DEUTSCHLAND
TETIANA GONCHARUK
FORSCHERIN ZU CARE-MIGRATION AUS DER UKRAINE 
LEITERIN DES FRAUENTREFFS HELLMA